Ludmilla     Roland

Roland

Mit 12 Jahren kam ich über die Mutter in Kontakt mit Yoga (Yogiraj Balmurti) und Autogenem Training, was mich beides faszinierte. Mit 15 Jahren begann ich mit der Transzendentalen Meditation nach Maharishi Mahesh Yogi. Direkt bei der Initiation erlebte ich eine so tiefgreifende Transzendenzerfahrung, dass ich mich mit der flachen Hand vor die Stirn schlug und laut ausrief: „Das ist es, was ich mein Leben lang gesucht habe!“

Es folgten weitere Kurse in Yoga-Asanas, Pranayama, und Sidhi-Techniken (Yogisches Fliegen).

Meine Erfahrungen waren gut, ich empfand meinen Entwicklungsweg als schnell und in höchstem Maße befriedigend. Immer längere Phasen der Transzendenzerfahrung wechselten sich mit Erfahrungen erweiterten Bewusstseins und Glückseligkeit ab. Mein ganzes Leben widmete ich der Meditation und der Integration ihrer Ergebnisse. Verschwiegen werden darf dabei nicht, dass ich viele Phasen durchlaufen habe, in denen ich tiefsitzende Traumata, Verwirrungen und andere innere Störungen aufarbeiten musste, was sehr viel Prozessarbeit, und oft sehr leidvoll, war.

Parallel dazu machte ich Abitur, ging verschiedenen Jobs nach um meine Kurse zu finanzieren und durchlief dann mein Hochschulstudium zum Gesamtschullehrer. Eine Karriere als Verlagsmanager und Softwareentwickler folgte, bis ich mich dann in dem aufkommenden Internetboom selbstständig machte mit einer eigenen Media-Agentur. Auch der aufkommende Bio-Boom begeisterte mich und so gründete ich mehrere Bioläden und Cafes, die ich bis zum Beginn meines Lebens als spiritueller Lehrer betrieben habe.

Mein privates Leben als Meditierender, als Praktizierender verschiedener Erleuchtungstechniken und mein berufliches Leben liefen über Jahrzehnte parallel. Obwohl ich mit 20 Jahren schon den Wunsch hatte Meditationslehrer zu werden, ergab sich das nie. Das normale Leben mit Hochzeit und Kindern und der anstrengenden Berufstätigkeit erlaubten mir nie eine Integration der beiden Wege.

Erst durch die endgültige Erfahrung der Erleuchtung im Jahr 2010, also fast 40 Jahre nach meiner Initiation in die Meditation, ermöglichte es mir beide Wege zusammenzuführen. Ich merkte, dass die Zeit des spirituellen Lehrers gekommen war. Eine lange Zeit der Lehre, Praxis und Integration war zu Ende gegangen, ein neuer dauerhafter Bewusstseinszustand hatte von mir Besitz ergriffen und so begann mein Leben in Erleuchtung.

Hier gehts zu meinem Blog

Impressum | Datenschutz | Sitemap

Ludmilla & Roland // Netzwerk-Erleuchtung Berlin