Wunscherfüllung

Handeln aus dem SELBST

Handeln aus dem SELBST

Handeln aus dem Selbst - dahinter steht im Grunde die Frage, worauf lege ich meinen Fokus? Handeln ist offensichtlich unsere alltägliche Realität und bestimmt unser Leben. In den spirituellen Schriften findet man immer wieder den Satz Handeln aus dem Selbst heraus. Yogastha kuru karmani. Das Selbst wird in den Schriften Yoga genannt , das wahre Selbst, der Yogazustand, und in diesem Zustand soll man gefestigt sein und dann handeln. Wo liegt also unser Fokus? Liegt er in der Welt? Liegt er im Handeln? Liegt er im Gewahrsein des Selbst? Wie bringt man das unter einen Hut? Und was heißt SELBST? [...]

Absichtslosigkeit als Tor zum SELBST

Absichtslosigkeit als Tor zum SELBST

Absichtslosigkeit ist ein Tor zu dem was du wirklich bist , das Tor zum DAS, zum Absoluten. Über das DAS lässt sich nichts wissen und auch nichts sagen. Das liegt in der Natur der Sache, weil alle Erfahrungen sich im relativen Bereich des Lebens abspielen und der Bereich des DAS außerhalb jeglicher Erfahrbarkeit ist. Reines absolutes Sein ist nicht erfahrbar , es liegt völlig außerhalb unserer Erfahrbarkeit , und deshalb gibt es keinen Menschen, der etwas über DAS sagen kann. Und so müssen wir wohl oder übel unsere vollkommene Unwissenheit über DAS zugestehen, jeder. DAS kann man nur sein. Wir [...]

Anhaftungen und Identifikation

Anhaftungen und Identifikation

Wie kann es passieren, dass wir uns in Abhängigkeit fühlen von irgendeinem bestimmten Gefühl, von irgendeiner bestimmten Stimmung, Aktivität oder von Gegenständen, die wir haben wollen, besitzen müssen, oder auch von Menschen? Und das so intensiv, dass daraus Süchte entstehen können. Also regelmäßige Gewohnheiten , die dazu führen, dass wir uns sogar selbst Schaden zufügen. Wie kann das geschehen? Wie kann sich so eine Geisteshaltung, so eine Lebenseinstellung herausbilden? Und was hat das mit Erwachen zu tun? Wie kann das Leben, das Sein, das immer schon erwacht ist, solche Lebensumstände herstellen? Denn es geht ja hier nicht um die Erfahrung [...]

Transzendenz

Transzendenz

Es gibt folgende entscheidende Begriffe im Zusammenhang mit Erwachen und Erleuchtung . Da ist einmal der Begriff Samadhi , der aus dem Yoga kommt und dort einen besonderen Bewusstseinszustand bezeichnet. Dann weiter der Begriff Satori , der aus dem Buddhismus kommt und dort auch einen besonderen Bewusstseinszustand bezeichnet, und dann nehmen wir noch den Begriff der Transzendenz . All diese Begriffe bezeichnen etwas, das wir aus unserer Erfahrung heraus für sehr sehr wichtig und grundlegend halten in Zusammenhang mit Erwachen und Erleuchtung. Der eine oder andere kennt diese Begriffe sicher und verbindet damit eine bestimmte Bedeutung, und wir haben uns [...]

Der Körper als Ausdruck des SELBST

Der Körper als Ausdruck des SELBST

Da der Körper ein vollkommener Ausdruck des absoluten Seins ist, wir das aber im Alltag nicht immer bemerken, können wir, wenn wir unser Gewahrsein auf unseren Körper legen, das sehr schnell herausbekommen. Für Menschen, die aus ihrer erwachten Schau auf ihren Körper blicken, in ihrem Körper leben und mit ihrem Körper tagtäglich arbeiten, ist das selbstverständlich. Jede Bewegung des Körpers ist ein Ausdruck des Absoluten und dient gleichzeitig dazu zum Absoluten zurückzukehren. Immer angebunden zu bleiben. Und das ist auch logisch, weil das Leben in Einheit nichts tun kann, um außerhalb der Einheit zu sein. Und unser begrenzter Geist spiegelt [...]

Die Integration von Erwachenserfahrungen

Die Integration von Erwachenserfahrungen

Bei erwachenden Menschen tritt oftmals folgende Situation auf: Es hat ein Erwachen stattgefunden und die gewohnte Motivation , Dinge zu tun verschwindet . Bestimmte Dinge, die du früher geliebt hast zu tun, sind jetzt eher unbedeutend, es ist keine Begeisterung mehr da. Die Motivation ist weg . Die Motivation, die uns bisher veranlasst hat etwas zu tun, war gewohnheitsgemäß hauptsächlich die Motivation des Egos aus der begrenzten Sicht heraus. Mit dem Erwachen jedoch schwindet der Griff des Egos , da wir erkennen wer oder was wir wirklich sind. Die Identifikation mit der Begrenztheit löst sich und damit auch der Griff [...]

Erwachen und Gefühle

Erwachen und Gefühle

Wir haben beobachtet, dass viele spirituell suchende Menschen , um im Alltag mit ihren Gefühlen umzugehen, eine Technik benutzen, die zum Aufwachen entwickelt wurde. Es gibt eine Technik des Aufwachens , bei der man sich komplett in das Gefühl hineinsinken lässt, sich ganz bis auf den Grund des Gefühls einlässt und dann das Ganze durch und durch fühlt und am anderen Ende sozusagen, im „freien Raum“ wieder herauskommt. Sehr oft hören wir von dieser Übung , die Menschen im Alltag anwenden. Eine andere Übung ist, dass man versucht seine Gefühle im reinen Gewahrsein zu halten, und sie darin verbrennen [...]

Der Aufwachensschmerz

Der Aufwachensschmerz

Man kann das als eine durchaus ungewöhnliche Erfahrung bezeichnen, wenn das, was das Leben lang als Realität , als einzige Realität erfahren wurde, einem nur noch wie ein Schleier vorkommt. Ein Schatten , im besten Fall wie nichts. Wie soll das ein Mensch, dem sowas passiert, sofort für sich verstehen, eine Erklärung dafür haben und die auch noch glaubhaft nach außen vertreten. Alles was du siehst, ist in deiner Empfindung nichts, ist leer, hat keine Existenz , ist keine Realität. Es ist nur der Ausdruck von einer anderen Realität . Es ist nur eine Erscheinungsform , dessen, was ich wirklich [...]

Die Dunkle Nacht der Seele

Die Dunkle Nacht der Seele

Die Dunkle Nacht der Seele ist ein Begriff geprägt von Johannes vom Kreuz und wird dort als Läuterungsprozess beschrieben. Und genau das ist es, was geschieht in der Dunklen Nacht der Seele . Das Ego verbrennt im Angesicht Gottes . Es wird voll und ganz Gott übergeben. Wir werden dazu gebracht unsere Ohnmacht , unseren Schmerz , unsere Zweifel , unsere Einsamkeit ganz zu fühlen bis wir vollständig in Hingabe verweilen und unwiederbringlich wissen, dass wir schon jetzt ohne unser egomäßiges Zutun vollständig sind, dass wir Gottes Kinder sind, dass wir Liebe sind, dass es kein Tun bedarf. Wir können [...]

Die Illusion der Bedürftigkeit

Die Illusion der Bedürftigkeit

Bedürftigkeit wird oftmals als Hauptantriebsmotor für unser Menschsein gesehen. Ich handle aus Bedürftigkeit heraus. Mir fehlt irgendetwas, Liebe oder auch materielle Dinge . Ich habe irgendwie das Gefühl , ich habe etwas zu wenig . Und scheinbar oder tatsächlich setze ich mich deshalb in Bewegung . So scheint Bedürftigkeit ein ganz wesentlicher Antriebsmotor für menschliche Aktivität zu sein. Völlig fern der Idee, der hohen Idee, dass wir vielleicht aus Liebe motiviert sind, etwas zu tun, aus Nächstenliebe , oder aus allumfassendem Mitgefühl , oder vielleicht noch umfassender, so einer Art Gottesimpuls nachgehen, der im tiefsten innersten Raum , der wir [...]

© 2017 by Framework. Powered by Chimpify.