Warum das Aufgeben von alten Gewohnheiten so schwer ist.

Menschen dürfen nicht zu Patienten gemacht werden.

Menschen dürfen nicht zu Patienten gemacht werden.

Es gibt eine wichtige Unterscheidung, die ich hier darstellen möchte. Der spirituelle Weg konfrontiert uns genauso mit unseren Traumata und unserer Vergangenheit, wie es ein normales materielles Leben auch tut. Wenn wir ein wirklich glückliches Leben leben wollen, kommen wir nicht darum herum, uns mit unserer Vergangenheit auseinanderzusetzen, und den Teil von uns aus der Vergangenheit zu befreien, den wir damals zurücklassen mussten, um den Anforderungen in der Familie, im Kindergarten und in der Schule gerecht zu werden. Wenn wir unsere abgespaltenen Selbstanteile nicht befreien und in unser heutiges Selbst integrieren, werden wir immer das Gefühl haben, dass irgend etwas [...]

Trauma und Erleuchtung

Trauma und Erleuchtung

Ich hatte in meinem letzten Beitrag beschrieben wie wichtig es ist, dass wir unsere Traumata verarbeiten und im Hier und Jetzt ankommen, und wie wichtig das für unsere Erleuchtung ist. Nach der Lektüre des Buches: Die Lust am Leben wieder entdecken von Jean C. Jenson wurde mir noch deutlicher klar, warum das so ist. Die Autorin beschreibt, dass wir im Grunde unbewusst in unserem kindlichen Bewusstsein ein Leben lang gefangen sind, wenn wir uns nicht von unseren Traumata lösen. Wir wissen oftmals gar nicht, wie unser erwachsenes Bewusstsein, also unser wahres Selbst, wie sie es nennt, aussieht, einfach weil wir [...]

Schock und Trauma

Schock und Trauma

Ich habe mir mal angeschaut, welche Ereignisse und Erfahrungen in der Vergangenheit mein Leben am nachhaltigsten beeinflusst haben. Es waren immer die Schocks und Traumata, die ich erleben musste, und immer die Angst vor den Schocks und Traumata, die ich schon erlebt hatte. Und später dann die Angst vor dieser Angst. Wobei man sich klar machen muss, dass für ein Kind schon ein einfacher Liebesentzug eine Morddrohung darstellen kann, mit den entsprechenden seelischen Konsequenzen. In diese Kategorie fallen deshalb sehr viele Erlebnisse in unserer Kindheit! Ich gehe davon aus, dass wir wirklich alle von solchen Dingen belastet sind. Mit Ausnahme [...]

Das Ego ist nur die Spitze des Eisberges

Das Ego ist nur die Spitze des Eisberges

Es gibt einen Punkt in der eigenen Entwicklung, der in der Regel zu einer Sackgasse wird. Ich hatte das Glück da wieder herauszufinden, merke aber, dass dieser Punkt nirgends umfassend thematisiert ist. Deshalb hier nun der Versuch einer Beschreibung und meiner gefundenen Lösung. Wir kommen nicht darum herum alle Knoten zu lösen, bevor wir Erleuchtung im Alltag aufrecht erhalten können! Jede Idee, sich davor zu drücken, ist zum Scheitern verurteilt. Es gibt nicht einen einzigen Erleuchteten, dem das geglückt ist. Einzelne Königskinder gehen diesen Weg schneller und leichter, in der Regel liegt aber ein ganzes Stück Arbeit vor einem. Ich [...]

Das Ziel der Praxis der Inneren Stille

Das Ziel der Praxis der Inneren Stille

Das Ziel der Praxis der Inneren Stille ist die Erfahrung der Einheit im Alltag als stabilen Bewusstseinszustand. Samyama ist Sanskrit und benennt einen Bewusstseinszustand des Selbst, wenn Körper, Gefühle und Geist eine bewusste Einheit im Übergang zwischen Aktivität und Stille eingegangen sind, auf der feinsten Ebene des Bewusstseins. Das Schauen in diesem Zustand der Einheit erzeugt reine Wahrheit . und das Handeln aus ihm heraus erzeugt Wirklichkeit ohne Leid . Es wird in den Yoga-Sutren von Patanjali auch die Einheit von Dharana, Dyana und Samadhi genannt, was mit Konzentration, Meditation und Versenkung übersetzt wird. Laut Yoga-Philosophie führt dies zur vollständigen [...]

Dauerhafte Erleuchtung

Dauerhafte Erleuchtung

Es ist wahrscheinlich den meisten Menschen, die auf irgendeine Art und Weise auf ihrer spirituellen Reise sind, gar nicht bewusst, dass Gefühle und Stimmungen die zentralen Themen im Bereich Erleuchtung sind. Meine Erfahrung ist, dass es nicht reicht, nur auf die innere Ebene der Stille zu gelangen und dort die Aufmerksamkeit zu verankern, um dann auch in der Aktivität immer diese Stille aufrechterhalten zu können. Jeder, der diese Erfahrung der inneren Stille kennt, weiß, dass aus dieser Stille heraus eine Unzahl von Impulsen aufsteigen und sich manifestieren. Das sind Gedanken, Emotionen, Handlungsimpulse, mentale Bilder usw. Oft lautet die Anweisung, nicht [...]

Die „gemachte“ Erleuchtung

Die „gemachte“ Erleuchtung

Ist eigentlich jedem bewusst, dass Erleuchtung nur geschieht, wenn vorher vollkommene Annahme von Allem, was im eigenen Inneren ist, praktiziert wurde? Dieses Annehmen von dem, was an Gedanken, Gefühlen und körperlichen Empfindungen da ist, ist absolute Voraussetzung für jeglichen spirituellen Fortschritt. Annehmen heißt Hingabe, die völlige Bereitschaft allen inneren Prozessen seine volle Aufmerksamkeit zu schenken. Ich habe das über Jahre praktiziert, jeden Tag den ganzen Tag lang. Immer und immer wieder habe ich mich gefragt: Wie ist das jetzt für mich? Immer, wenn etwas im Innenraum auftauchte, das die Stille und das Nichts gestört hat. Und ich habe mich das [...]

Der Vorteil von Erleuchtung

Der Vorteil von Erleuchtung

Hat Erleuchtung eigentlich einen Vorteil gegenüber dem Nicht-Erleuchtetsein? Einen Vorteil, den man einem Menschen erklären kann, der nicht erleuchtet ist, der nicht diese Erfahrungen macht? Was soll ein Mensch mit Stille, die er nicht sucht? Was soll er mit Selbsterkenntnis, wenn sein Leben für ihn zufriedenstellend ist, was mit Einheitsbewusstsein in einer Welt, die Vielfalt und Individualität lebt? Solche Fragen kommen mir manchmal in den Sinn, wenn ich mit Nicht-Erleuchteten zusammen bin. Erleuchtung löscht so radikal alles Vorherige aus, dass sich kein Vorteil in das vorherige Leben hineintransportieren lässt. Das Eine hat mit dem Anderen überhaupt nichts zu tun, weil [...]

Der Paternoster der Erleuchtung

Der Paternoster der Erleuchtung

*Kann man reines Sein merken? #Ja, aber man muss ES erst sein, damit man ES merken kann. Dann gibt es keinen Zweifel mehr. *Woher weiß ich ES dann? #Indem ich ES bin und merke. Wenn man ES ist, merkt man es auch, dann ist auch das Wissen da. *Ist ES nicht immer da? #Ja, ES ist immer da. *Wie kann es sein, dass ich ES nicht immer merke, wenn ES doch immer da ist? #Das ist aus der Sicht des Seins tatsächlich nicht möglich. Das ist wie eine paradoxe Erfahrung. ES ist und ES ist nicht. Fehlidentifikation wird oft gesagt. [...]

Eltern und Kinder

Eltern und Kinder

Ich habe gerade gemerkt, dass mein Sohn ein altes Thema von mir im Alter von drei oder vier Jahrn von mir übernommen hatte und bis heute festgehalten hat. Er hat es heute geklärt und losgelassen. Ich hatte in der Vergangenheit das Thema für mich zwar klären können, hate aber immer das Gefühl, dass da noch etwas fehlt. Jetzt, nachdem mein Sohn das Thema loslassen konnte, merke ich, wie ich eine Veränderung erfahre. Jetzt erst wird das Ganze rund und schlüssig. Ich kann deshalb nur allen Eltern empfehlen, ihren Kindern so früh wie möglich bei der Aufarbeitung ihrer inneren Themen zu [...]

© 2017 by Framework. Powered by Chimpify.
Powered by Chimpify